Studie zu den finanziellen und sozialen Folgen einer Krebserkrankung – 20 Minuten Ihrer Zeit können helfen die Krebsversorgung zukünftig zu verbessern!

Durch die Teilnahme an dieser neuen Studie sollen genauere Erkenntnisse gewonnen werden, wie die Krebsversorgung in der Zukunft verbessert werden kann. Hierzu sind nur 20 Minuten Zeit erforderlich, um einen online verfügbaren Fragebogen zu bearbeiten. Professor Schlander vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg führt die von der Organisation Europäischer Krebsinstitute finanzierte Studie zusammen mit dem Niederländischen Krebsinstitut in 10 europäischen Ländern durch.

Teilen

Aktuelles

COVID-19-Pandemie: 
Politik muss entschlossen handeln – 
auch zum Wohle der an Krebs erkrankten Menschen

Der Vorstand des Bundesverbandes Haus der Krebs-Selbsthilfe e.V. unterstützt den Appell von 35 führenden Expert:innen aus Medizin und Wissenschaft an die politisch Verantwortlichen in Bund, Ländern und Kommunen, jetzt ihrer Verantwortung umfassend gerecht zu werden und entsprechend zu handeln.

Krebsorganisationen fordern Corona-Impfpflicht

Die Notlage in den Krankenhäusern und auf den Intensivstationen wird immer dramatischer.

Internationaler Tag des Ehrenamtes 2021

Ehrenamtlich engagieren – Gesellschaftliche Zusammenarbeit in Zeiten der Pandemie wahren

Leben mit Krebs
Unsere Mitgliedsverbände

Gefördert von

Mitglied bei

BAG Selbsthilfe
Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung im Gesundheitswesen